Titelschriftzug 'Der Letzte seines Standes?'
Der Messerschmied
aus Görlitz
Inhalt
Messerschmied-Bild

Das Messer gehört zu den ältesten Werkzeugen der Menschheit. Es ist in allen Kulturen verbreitet, ist Symbol, ein Zeichen der Macht, auch Kunstobjekt und begleitet die gesamte Menschheitsgeschichte. Das Handwerk aber, das dieses wichtigste und verbreitetste Werkzeug herstellt, existiert in unserem Kulturkreis nur noch vereinzelt. Messer sind zu Produkten der Industrie geworden. Werden sie noch mit Hand geschmiedet, so sind das Einzelstücke, die sehr viel Geld kosten.

In Görlitz an der Neiße gibt es noch einen, der die Kunst dieses archaischen Handwerks beherrscht: Fritz Lattka, 75 Jahre alt, Messerschmied in dritter Generation.

So wie sein Großvater die Werkstatt eingerichtet hat, existiert sie noch heute. Sie ist im Keller unter dem kleinen Laden eingerichtet, in dem nun schon fast 100 Jahre die Lattkas ihre Messer verkaufen.

Noch einmal schmiedet Fritz Lattka freihändig ein Taschenmesser, und zwar das Exemplar, das er auch zu seiner Meisterprüfung hergestellt hatte: ein Sprungmesser mit drei Klingen und Korkenzieher.



kostenloser Counter 
seit 23.02.2007